Rougetsu-kan / Erdgeschoss
Rougetsu Hall ( Rougetsu-kan ) / 1. Stockwerk

In diesem Stockwerk sind mehrere Patientenzimmer untergebracht, die aber nicht alle betreten werden können. Das Schwesternzimmer für den ersten Stock trug den Namen "Natsuha", was für den Sommer steht. Auch die beiden anderen Schwesternzimmer in den oberen Stockwerken des Rougetsu-kan, stehen für eine Jahreszeit. Die verantwortliche Stationsschwester im 1. Stockwerk war Fuyuko Shiratsuki.


Haraezuki ( Zimmer Nr. 203 ), was "Reinigender Monat", bedeutet und für den März steht, war Madoka Tsukimori's Zimmer. In Madoka's Zimmer gibt es sowohl an den Wänden, als auch auf dem Boden viele Zeichnungen. Eine davon zeigt vermutlich Ayako mit rotem Gesicht.


Ingetsu ( Zimmer Nr. 204 ), was "Schattenmond" bedeutet und für den April steht, war Iori Aiba´s Zimmer. Iori's Zimmer kann nicht betreten werden weil der Türknauf abgebrochen wurde.


Ugetsu ( Zimmer Nr. 205 ), was "Regenmonat" bedeutet und für den Mai steht, war Yiriko Sonohara´s Zimmer. Yiriko's Zimmer kann ebenfalls nicht betreten werden. Der Grund dafür ist aber unbekannt.


Shogetsu ( Zimmer Nr. 206 ), was "Monat der Angst", bedeutet und für den Juni steht, war Kazuto Amaki´s Zimmer. In Kazuto's Zimmer befinden sich sehr viele Gegenstände, die er im gesammten Rougetsu-kan gestohlen hat.


Rangetsu ( Zimmer Nr. 207 ), was "Monat der Orchideen" bedeutet und für den Juli steht, war Ayako´s Zimmer. In Ayako´s Zimmer hängen die abgebrochenen Gliedmassen von Puppen als Dekoration von der Decke.


Das versteckte Zimmer schliesst sowohl an das Zimmer mit dem Bett mit Trennvorhängen als auch an Rangetsu ( Zimmer Nr. 207 )an. Dieser Raum kann nur dann betreten oder verlassen werden wenn man vom Zimmer Nr. 207 einen Weg entlang der Normauer geht, der im Fahrstuhlschacht endet. In diesem Zimmer versteckte sich You Haibara um so die Möglichkeit zu haben, in der Nähe seiner Tochter Ayako zu sein.




»Layout © by; Wonderland-woods. »Inhalt: Andreas & Sandra. All Right Reserved. »This is just a fansite by fans for fans.