Rougetsu-kan / Erdgeschoss
Meditationshöhle

Das Areal um die Meditationshöhle verbindet den Tempel Shugen mit dem Tsukiyomihalbinsel-Leuchtturm.


Die genaue Funktion der Wohnshöhle ist nicht ganz genau belegt, Notizen im Spiel und bei den nicht verwendeten Dateien deuten aber an, dass die Höhle in früheren Zeiten in der Vorbereitung des Rougetsu Kagura eine Rolle gespielt hat. Möglicherweise haben sich hier frühere Utsawa und Kanade aufgehalten um zu meditieren.


Wenn es dann weiter zum Endkampf in Richtung Tsukiyomihalbinsel-Leuchtturm geht, kommt man auch am Tsukiyomi-Starnd vorbei. Tsukiyomi oder auch "Tsukiyomi no mikoto" oder Tsuki no kami", ist dem Shinto nach der Gott des Mondes. Er wurde aus dem rechten Auge seines Vaters Izanagi geboren als dieser sich nach einem Gang in die Unterwelt gewaschen hat. Zu seiner Entstehung gibt es dabei zwei Legenden. Die bekanntere besagt, dass ihm sein Vater den den Auftrag gab über das nächtliche Japan zu herrschen. Der Name steht ja auch für

  • Tsuki = Mond oder auch Monat
  • Yomi = Unterwelt, Nacht oder auch Dunkelheit
Einer wenig bekannteren Legende nach soll Tsukiyomi Ukemochi, den Gott der Nahrung erschlagen haben. Von dieser Tat war Amaterasu, seine Schwester und Göttin der Sonne so angewidert, dass sie ihren Bruder niemals wiedersehen wollte.




»Layout © by; Wonderland-woods. »Inhalt: Andreas & Sandra. All Right Reserved. »This is just a fansite by fans for fans.